Christof Graf `s - leonardcohen.de - websites

Alles über L e o n a r d  C o h e n  von A - Z - Das  C O H E N P E D I A

II. Diskographie - Songs Of A Life   b) Songs und Songtexte (1968 - 2012) :

listen to the SONY`s AUDIOPHILES :

New Skin For An Old Ceremony

08/ 74 (CBS 69087)

1. Is This What You Wanted? (4:13)

2. Chelsea Hotel #2 (3:02)

3. Lover Lover Lover (3:17)

4. Field Commander Cohen (4:02)

5. Why Don't You Try (3:53)

6. There Is A War (3:01)

7. A Singer Must Die (3:20)

8. I Tried To Leave You (2:42)

9. Who By Fire (2:29)

10.Take This Longing (4:05)

11.Leaving Green Sleaves (2:37)

Total time (37:07)

CBS 69087

Songtexte Englisch

Is This What You Wanted

You were the promise at dawn,

I was the morning after.

You were Jesus Christ my Lord,

I was the money lender.

You were the sensitive woman,

I was the very reverend Freud.

You were the manual orgasm,

I was the dirty little boy.

And is this what you wanted

To live in a house that is haunted

By the ghost of you and me?

Is this what you wanted ...

You were Marlon Brando,

I was Steve McQueen.

You were K.Y. Jelly,

I was Vaseline.

You were the father of modern medicine,

I was Mr. Clean.

You where the whore and the beast of Babylon,

I was Rin Tin Tin.

And is this what you wanted ...

And is this what you wanted ...

You got old and wrinkled,

I stayed seventeen.

You lusted after so many,

I lay here with one.

You defied your solitude,

I came through alone.

You said you could never love me,

I undid your gown.

And is this what you wanted ...

And is this what you wanted ...

I mean is this what you wanted ...

That's right, is this what you wanted ...

Chelsea Hotel #2

I remember you

Well in the Chelsea Hotel,

You were talking so brave and so sweet,

Giving me head on the unmade bed,

While the limousines wait in the street.

Those were the reasons and that was New York,

We were running for the money and the flesh.

And that was called love for the workers in song

Probably still is for those of them left.

Ah but you got away, didn't you babe,

You just turned your back on the crowd,

You got away, I never once heard you say,

I need you, I don't need you,

I need you, I don't need you

And all of that jiving around.

I remember you well in the Chelsea Hotel

You were famous, your heart was a legend.

You told me again you preferred handsome men

But for me you would make an exception.

And clenching your fist for the ones like us

Who are oppressed by the figures of beauty,

You fixed yourself, you said, "Well never mind,

We are ugly but we have the music."

And then you got away, didn't you babe...

I don't mean to suggest that I loved you the best,

I can't keep track of each fallen robin.

I remember you well in the Chelsea Hotel,

That's all, I don't even think of you that often.

Lover Lover Lover

I asked my father,

I said, "Father change my name."

The one I'm using now it's covered up

With fear and filth and cowardice and shame.

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me,

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

He said, "I locked you in this body,

I meant it as a kind of trial.

You can use it for a weapon,

Or to make some woman smile."

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

"Then let me start again," I cried,

"Please let me start again,

I want a face that's fair this time,

I want a spirit that is calm."

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

"I never never turned aside," he said,

"I never walked away.

It was you who built the temple,

It was you who covered up my face."

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

And may the spirit of this song,

May it rise up pure and free.

May it be a shield for you,

A shield against the enemy.

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me

Yes and lover, lover, lover, lover, lover, lover, lover come back to me.

Field Commander Cohen

Field Commander Cohen, he was our most important spy.

Wounded in the line of duty,

Parachuting acid into diplomatic cocktail parties,

Urging Fidel Castro to abandon fields and castles.

Leave it all and like a man,

Come back to nothing special,

Such as waiting rooms and ticket lines,

Silver bullet suicides,

And messianic ocean tides,

And racial roller-coaster rides

And other forms of boredom advertised as poetry.

I know you need your sleep now,

I know your life's been hard.

But many men are falling,

Where you promised to stand guard.

I never asked but I heard you cast your lot along with the poor.

But then I overheard your prayer,

That you be this and nothing more

Than just some grateful faithful woman's favourite singing millionaire,

The patron Saint of envy and the grocer of despair,

Working for the Yankee Dollar.

I know you need your sleep now,

I know your life's been hard.

But many men are falling,

Where you promised to stand guard.

Ah, lover come and lie with me, if my lover is who you are,

And be your sweetest self awhile until I ask for more, my child.

Then let the other selves be wrong, yeah, let them manifest and come

Till every taste is on the tongue,

Till love is pierced and love is hung,

And every kind of freedom done, then oh,

Oh my love, oh my love, oh my love,

Oh my love, oh my love, oh my love.

Why Don't You Try

Why don't you try to do without him?

Why don't you try to live alone?

Do you really need his hands for your passion?

Do you really need his heart for your throne?

Do you need his labour for your baby?

Do you need his beast for the bone?

Do you need to hold a leash to be a lady?

I know you're going to make, make it on your own.

Why don't your try to forget him?

Just open up your dainty little hand.

You know this life is filled with many sweet companions,

Many satisfying one-night stands.

Do you want to be the ditch around a tower?

Do you want to be the moonlight in his cave?

Do you want to give your blessing to his power

As he goes whistling past his daddy, past his daddy's grave.

I'd like to take you take you to the ceremony,

Well, that is if I remember the way.

You see Jack and Jill they're going to join their misery,

I'm afraid it's time for everyone to pray.

You can see they've finally taken cover,

They're willing, yeah they're willing to obey.

Their vows are difficult, they're for each other,

So let nobody put a loophole, a loophole in their way.

There is a War

There is a war between the rich and poor,

A war between the man and the woman.

There is a war between the ones who say there is a war

And the ones who say there isn't.

Why don't you come on back to the war, that's right, get in it,

Why don't you come on back to the war, it's just beginning.

Well I live here with a woman and a child,

The situation makes me kind of nervous.

Yes, I rise up from her arms, she says "I guess you call this love";

I call it service.

Why don't you come on back to the war, don't be a tourist,

Why don't you come on back to the war, before it hurts us,

Why don't you come on back to the war, let's all get nervous.

You cannot stand what I've become,

You much prefer the gentleman I was before.

I was so easy to defeat, I was so easy to control,

I didn't even know there was a war.

Why don't you come on back to the war, don't be embarrassed,

Why don't you come on back to the war, you can still get married.

There is a war between the rich and poor,

A war between the man and the woman.

There is a war between the left and right,

A war between the black and white,

A war between the odd and the even.

Why don't you come on back to the war, pick up your tiny burden,

Why don't you come on back to the war, let's all get even,

Why don't you come on back to the war, can't you hear me speaking?

A Singer Must Die

Now the courtroom is quiet, but who will confess.

Is it true you betrayed us? The answer is Yes.

Then read me the list of the crimes that are mine,

I will ask for the mercy that you love to decline.

And all the ladies go moist, and the judge has no choice,

A singer must die for the lie in his voice.

And I thank you, I thank you for doing your duty,

You keepers of truth, you guardians of beauty.

Your vision is right, my vision is wrong,

I'm sorry for smudging the air with my song.

Oh, the night it is thick, my defences are hid

In the clothes of a woman I would like to forgive,

In the rings of her silk, in the hinge of her thighs,

Where I have to go begging in beauty's disguise.

Oh goodnight, goodnight, my night after night,

My night after night, after night, after night, after night, after night.

I am so afraid that I listen to you,

Your sun glassed protectors they do that to you.

It's their ways to detain, their ways to disgrace,

Their knee in your balls and their fist in your face.

Yes and long live the state by whoever it's made,

Sir, I didn't see nothing, I was just getting home late.

I Tried To Leave You

I tried to leave you, I don't deny

I closed the book on us, at least a hundred times.

I'd wake up every morning by your side.

The years go by, you lose your pride.

The baby's crying, so you do not go outside,

And all your work it's right before your eyes.

Goodnight, my darling, I hope you're satisfied,

The bed is kind of narrow, but my arms are open wide.

And here's a man still working for your smile.

Who By Fire

And who by fire, who by water,

Who in the sunshine, who in the night time,

Who by high ordeal, who by common trial,

Who in your merry merry month of may,

Who by very slow decay,

And who shall I say is calling?

And who in her lonely slip, who by barbiturate,

Who in these realms of love, who by something blunt,

And who by avalanche, who by powder,

Who for his greed, who for his hunger,

And who shall I say is calling?

And who by brave assent, who by accident,

Who in solitude, who in this mirror,

Who by his lady's command, who by his own hand,

Who in mortal chains, who in power,

And who shall I say is calling?

Take This Longing

Many men have loved the bells

You fastened to the rein,

And everyone who wanted you

They found what they will always want again.

Your beauty lost to you yourself

Just as it was lost to them.

Oh take this longing from my tongue,

Whatever useless things these hands have done.

Let me see your beauty broken down

Like you would do for one you love.

Your body like a searchlight

My poverty revealed,

I would like to try your charity

Until you cry, "Now you must try my greed."

And everything depends upon

How near you sleep to me

Just take this longing from my tongue

All the lonely things my hands have done.

Let me see your beauty broken down

Like you would do for one your love.

Hungry as an archway

Through which the troops have passed,

I stand in ruins behind you,

With your winter clothes, your broken sandal straps.

I love to see you naked over there

Especially from the back.

Oh take this longing from my tongue,

All the useless things my hands have done,

Untie for me your hired blue gown,

Like you would do for one that you love.

You're faithful to the better man,

I'm afraid that he left.

So let me judge your love affair

In this very room where I have sentenced

Mine to death.

I'll even wear these old laurel leaves

That he's shaken from his head.

Just take this longing from my tongue,

All the useless things my hands have done,

Let me see your beauty broken down,

Like you would do for one you love.

Like you would do for one you love.

Leaving Green Sleeves

Alas, my love, you did me wrong,

To cast me out discourteously,

For I have loved you so long,

Delighting in your very company.

Now if you intend to show me disdain,

Don't you know it all the more enraptures me,

For even so I still remain your lover in captivity.

Green sleeves, you're all alone,

The leaves have fallen, the men have gone.

Green sleeves, there's no one home,

Not even the Lady Green Sleeves

I sang my songs, I told my lies,

To lie between your matchless thighs.

And ain't it fine, ain't it wild

To finally end our exercise

Then I saw you naked in the early dawn,

Oh, I hoped you would be someone new.

I reached for you but you were gone,

So lady I'm going too.

Green sleeves, you're all alone ...

Green sleeves, you're all alone,

The leaves have fallen, the men have all gone home.

Green sleeves, it's so easily done,

Leaving the Lady Green Sleeves.

Songtexte Deutsch

Neue Haut für eine alte Zeremonie

Ist es das, was du wolltest

Du warst das Versprechen in der Dämmerung

Ich war der Morgen danach

Du warst mein Herr Jesus Christus

Ich war der Geldverleiher

Du warst die empfindsame frau

Ich war der verehrungswürdige Freud

Du warst der handgemachte Orgasmus

Ich war der schmutzige kleine Junge

Und ist es das, was du wolltest

In einem Haus zu leben, das heimgesucht

Wird von deinem Geist und von meinem

Ist es das was du wolltest ...

Du warst Marlon Brando,

Ich war Steve McQueen

Du warst K. Y. Jelly,

Ich war Vaseline

Du warst der Vater der modernen Medizin

Und ich war Meister Proper

Du warst die Hure und das Tier von Babylon

Ich war Rin Tin Tin

Ist es das was du wolltest ...

Du bist alt und faltig geworden

Und ich bin siebzehn geblieben

Dich hat nach so vielen gelüstet

Ich hab hier bei einer gelegen

Du hast deine Einsamkeit besiegt

Ich bin alleine durchgekommen

Du sagtest du kannst mich nie lieben

Ich hab dein Kleid aufgeknöpft

Und ist es das was du wolltest ...

Ich meine, ist es das was du wolltest ...

Ja, ist es das, was du wolltest ...

Chelsea Hotel #2

Ich erinnere mich

Noch gut an dich im Chelsea Hotel

Du hast so tapfer und so lieblich gesprochen

Und besorgtest es mir auf dem ungemachten Bett

Während die Limousinen auf der Straße warten

Das waren die Gründe und das war New York

Wir rannten nach dem Geld und dem Fleisch

Und in den Liedern nannte man es Liebe für die Arbeiter

Wahrscheinlich ist dies noch immer so für die, die übriggeblieben sind

Ach, aber du kamst davon, nicht wahr Schätzchen

Du hast einfach der Menge den Rücken zugedreht

Du bist davongekommen, nicht einmal hörte ich dich sagen

Ich brauche dich, ich brauche dich nicht

Ich brauche dich, ich brauche dich nicht

Und all dieses ganze Rumgetue

Ich erinnere mich noch gut an dich im Chelsea Hotel

Du warst berühmt, dein Herz war eine Legende

Du hast mir nochmal gesagt, daß du gutaussehende Männer vorziehst

Aber für mich würdest du eine Ausnahme machen

Und deine Faust geballt für die, die so sind wie wir

Die wir von den Gestalten der Schönheit unterdrückt werden

Hast du dich besonnen und gesagt: "Ach, was soll`s?"

Wir sind häßlich aber wir haben die Musik"

Ach, aber du kamst davon, nicht wahr Schätzchen ...

Ich will gar nicht mal sagen, daß ich dich am besten liebte

Ich kann mich nicht an jeden gefallenen Zaunkönig erinnern

Ich erinnere mich noch gut an dich im Chelsea Hotel

Das ist alles, und ich denke gar nicht mehr so oft an dich

Lover, Lover, Lover

Ich fragte meinen Vater,

Ich sagte, "Vater ändere meinen Namen"

Mein jetziger ist völlig bedeckt

Mit Angst und Schmutz und Feigheit und Scham

Ja und Lover Lover Lover, ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Er sagte: "Ich habe dich in diesem Körper eingeschlossen

Ich habe es als eine Prüfung gesehen

Du kannst ihn als Waffe gebrauchen

Oder eine Frau damit zum Lächeln bringen"

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

"Dann lass mich nochmal neu beginnen" rief ich

"Bitte lass mich von vorne anfangen

Ich will ein hübsches Gesicht dieses Mal

Und einen ruhigen Geist"

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

"Ich habe mich nie nie abgewandt", sagte er

"Ich bin nie weggegangen

Du warst es, der den Tempel gebaut hat

Und du hast mein Gesicht verhüllt"

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Und mag der Geist dieses Liedes

Noch oben steigen rein und frei

Mag er für dich ein Schutzschild sein

Ein Schutzschild gegen den Feind

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Ja und Lover Lover Lover ... komm zu mir zurück

Feldkommandant Cohen

Feldkommandant Cohen, er war unser wichtigster Spion

Verwundet in der Ausübung seiner Pflicht

Warf Säure über diplomatischen Cocktailparties ab

Veranlasste Fidel Castro Felder und Schlösser aufzugeben

Verlasse dies alles und komm wie ein Mann

Zurück zu nichts Besonderem

So wie Wartesäle und Ticketschlangen

Selbstmorde mit Silberkugeln

Und messianische Ozeanfluten

Und rassische Achterbahnfahrten

Und andere Formen der Langeweile, die als Poesie gepriesen

Ich weiß du brauchst jetzt deinen Schlaf

Ich weiß dein Leben war hart

Aber viele Männer fallen dort

Wo du versprochen hast Wache zu halten

Ich habe nie gefragt aber ich hab gehört, du hast dein Heil in der Armut gesucht

Aber dann hab ich dein Gebet mitgehört

Das du dieses und nichts anderes sein willst

Als nur ein dankbarer treuer singender Frauenlieblingsmillionär

Der Schutzpatron des Neides und Händler der Verzweiflung

Arbeitend für den Yankee Dollar

Ich weiß, du brauchst jetzt deinen Schlaf

Ach, Liebes, komm und lieg bei mir, wenn du wirklich meine Geliebte bist

Und sei dein süßestes Selbst eine Weile, bis ich mehr will, mein Kind

Dann lass deine anderen Seiten falsch sein, ja lass sie heraus und kommen

Bis jeder Geschmack auf der Zunge ist

Bis die Liebe durchbohrt und aufgehangen

Und jede Art der Freiheit getan und dann

Oh meine Liebe, oh meine Liebe, oh meine Liebe

Oh meine Liebe, oh meine Liebe, oh meine Liebe

Warum versuchst du nicht

Warum versuchst du nicht ohne ihn auszukommen?

Warum versuchst du nicht, alleine zu leben?

Brauchst du wirklich seine Hände für deine Leidenschaft?

Brauchst du wirklich sein Herz als deinen Thron?

Brauchst du wirklich seine Wehen für dein Baby?

Brauchst du sein Tier für den Knochen?

Musst du eine Leine halten um eine Lady zu sein?

Ich weiß, du wirst es schaffen, wirst es alleine schaffen

Warum versuchst du nicht ihn zu vergessen?

Öffne nur deine zarte kleine Hand?

Du weißt, dieses Leben ist voll von vielen süßen Gefährten

Vielen befriedigenden ,,One Night Stands"

Willst du der Graben um einen Turm sein?

Willst du das Mondlicht sein in seiner Höhle?

Willst du deinen Segen seiner Macht geben

Während er pfeifend an seinem Vater, an seines Vaters Grab vorbeigeht

Ich würde dich so gerne, so gerne zu der Feier mitnehmen

Das heißt, wenn ich mich an den Weg erinnern kann

Du wirst Jack und Jill sehen, sie werden ihre Leiden teilen

Ich fürchte es wird Zeit, daß alle beten

Du siehst, mittlerweile haben alle Deckung gesucht

Sie sind willig, ja willig zu gehorchen

Ihre Schwüre sind schwer, sie sind für einander

So laß niemanden, niemanden ein Schlupfloch in ihren Weg legen

Es besteht ein Krieg

Es gibt einen Krieg zwischen arm und reich

Ein Krieg zwischen Mann und Frau

Ein Krieg zwischen denen, die sagen, daß Krieg ist

Und denen, die sagen, daß es keinen gibt

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, genau, mache mit

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, er beginnt gerade

Nun ich lebe hier mit einer Frau und einem Kind

Die Situation macht mich irgendwie nervös

Ja, ich stehe aus ihren Armen auf, sie sagt "Ich nehme an, du nennst das Liebe"

Ich nenne es Dienst

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, sei kein Tourist

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, bevor er uns wehtut

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, lass uns alle nervös werden

Du kannst nicht ertragen, was aus mir geworden ist

Du ziehst den Gentleman, der ich mal war um soviel vor

Ich war so einfach zu besiegen, ich war so einfach zu kontrollieren

Ich wußte gar nicht mal, daß Krieg ist

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, es muss dir nicht peinlich sein

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, du kannst immer noch heiraten

Es läuft ein Krieg zwischen arm und reich

Ein Krieg zwischen Mann und Frau

Ein Krieg zwischen der Linken und der Rechten

Ein Krieg zwischen Schwarz und Weiß,

ein Krieg zwischen Ungerade und Gerade

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, nimm deine kleine Last auf

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, laß uns alle quitt werden

Warum kommst du nicht zurück in den Krieg, kannst du mich nicht hören?

Ein Sänger muß sterben

Jetzt herrscht im Gerichstsaal Schweigen, doch wer wird gestehen?

Ist es wahr, daß du uns betrogen hast? Die Antwort lautet Ja!

So lest mir die Punkte der Anklage vor

Ich erbitte die Gnade, die ihr stets verwehrt

Und die Augen aller Damen werden feucht, und der Richter hat keine Wahl

Ein Sänger muss sterben, für die Lüge in seiner Stimme

Und ich danke euch, ich danke euch, Ihr tut Eure Pflicht

Ihr Hüter der Wahrheit, ihr Wächter der Schönheit

Eure Sichtweise ist richtig und die meinige falsch

Entschuldigt, daß ich die Luft mit meinen Liedern beflecke

In der stickigen Nacht liegt meine Rechtfertigung nur

In den Kleiden einer Frau, der ich verzeihen möchte

Im Rascheln ihrer Seide, in der Beuge des Beins

Hier muss ich betteln in schönem Gewand

Oh, gute Nacht, gute Nacht, meine Nacht nach der Nacht

meine Nacht nach der Nacht, nach der Nacht, nach der Nacht

Ich habe solche Angst, darum höre ich euch zu

Eure sonnenbebrillten Beschützer tun euch das an

Es ist ihre Art, jemanden fest zu halten, ihre Art jemanden zu schänden

Ihre Knie in Eure Eier und ihre Faust in eurem Gesicht

Ja und lang lebe der Staat, ganz egal wer ihn schuf

Sir, ich hab nichts gesehen und kam nur zu spät nach Hause

Ich habe versucht dich zu verlassen

Ich habe versucht dich zu verlassen, das leugne ich nicht

Ich hab unser Buch geschlossen, mindestens einhundert mal

Und jeden Morgen würde ich wieder an deiner Seite aufwachen

Die Jahre vergehen, du verlierst deinen Stolz

Das Baby schreit, also gehst du nicht mehr raus

Und all dein Werk liegt direkt vor deinen Augen

Gute Nacht mein Liebling, ich hoffe, du bist zufrieden

Das Bett ist etwas schmal, aber meine Arme sind weit offen

Und hier ist ein Mann, der sich immer noch um dein Lächeln bemüht

Wer durch Feuer

Und wer durch Feuer, wer durch Wasser

Wer im Sonnenlicht, wer bei Finsternis

Wer durch höchsten Beschluss, wer durch ein gemeines Gericht

Wer in dem lieblichen Monat Mai

Wer durch langsamen Zerfall

Und wer, darf ich sagen, ist hier?

Und wer in ihrem einsamen Slip, wer durch Schlafmittel

Wer in diesem reich der Liebe, wer durch etwas stumpfes,

Und wer durch Lawinen, wer durch Pulver

Wer aus reiner Gier, wer wegen seines Hungers

Und wer, darf ich sagen, ist hier?

Und wer durch tapfere Billigung, wer durch einen Unfall

Wer in Einsamkeit, wer in diesem Spiegel

Wer auf seiner Liebsten Befehl hin, wer durch seine eigene Hand

Wer in tödlichen Ketten, wer in höchster Macht

Und wer, darf ich sagen, ist hier?

Nimm diese Sehnsucht

Viele Männer haben die Glöckchen geliebt

Die du am Zügel angebracht

Und jeder, der dich wollte

Musste feststellen daß er immer wieder will

Deine Schönheit an dich selbst verloren

So wie sie für sie verloren war

Oh nimm diese Sehnsucht von meiner Zunge

Was auch immer nutzloses diese Hände getan

Lass mich deine Schönheit zerbrochen sehen

So wie du es für einen tätest, den du liebst

Dein Körper wie ein Suchscheinwerfer

Meine Armut aufgedeckt

Ich möchte gerne deine Freigiebigkeit versuchen

Bis du schreist " nun versuch meine Gier"

Und alles hängt nur davon ab

Wie nahe du bei mir schläfst

Hungrig wie ein Torbogen

Durch den die Truppen gezogen sind

Stehe ich in Ruinen hinter dir

In deiner Winterkleidung, mit kaputten Sandalenriemen

Ich liebe es dich dort nackt stehen zu sehen

Besonders von hinten

Ach nimm diese Sehnsucht von mir

All die nutzlosen Dinge, die meine Hände getan

Knöpfe für mich dein ausgeliehenes blaues Kleid auf

Wie du es für einen tätest, den du liebst

Du bist dem besseren Mann treu,

Ich fürchte er ist weg

So lass mich deine Liebesbeziehung beurteilen

In diesem Raum hier, wo ich meine

Zu Tode verurteilt habe

Ich werde sogar diesen welken Lorbeerkranz tragen

Den er abgeschüttelt hat

Ach nimm doch diese Sehnsucht von mir

All die nutzlosen Dinge, die meine Hände getan

Lass mich deine Schönheit zerbrochen sehen

Wie du es für einen tätest, den du liebst

Grüne Blätter verlassen

Ach meine Geliebte, du tatest mir unrecht

Mich so unhöflich zu verstossen

Denn ich habe dich so lange geliebt

Und habe so sehr deine Gegenwart genossen

Und wenn du mir jetzt deine Verachtung zeigen willst

Weißt du nicht, daß mich dies noch mehr entzückt

Denn immer noch verbleibe ich dein Liebhaber in Gefangenschaft

Grüne Blätter, ihr seid ganz allein

Die Blätter sind gefallen, die Männer sind fort

Grüne Blätter, es ist niemand zu Hause

Nicht einmal die Dame der Grünen Blätter

Ich sang meine Lieder, ich erzählte meine Lügen

Um zwischen deinen beispiellosen Schenkeln zu liegen

Und ist es nicht schön und ist es nicht wild,

Unsere Übung endlich zu beenden

Dann sah ich dich nackt in der frühen Dämmerung

Ach, ich hoffte so sehr, du wärst jemand Neues

Ich habe nach dir gefasst, aber du warst fort

Also, Dame, gehe ich auch

Grüne Blätter, ihr seid ganz allein

Grüne Blätter, ihr seid ganz allein

Die Blätter sind gefallen, die Männer sind alle nach Hause gegangen

Grüne Blätter, es ist so einfach getan

Die Dame der Grünen Blätter zu verlassen

back to the

Diskographie und den anderen Songs und Songtexte wie z.b.

The Songs Of Leonard Cohen, 1968 ( CBS 63241)

Songs From A Room, 1969 (CBS 63687)

Songs Of Love And Hate, 1971 (CBS 69004)

Live Songs, 1973 (CBS 65224)

New Skin For The Old Ceremony, 1974 (CBS 69087)

Greatest Hits/ Best Of, 1975 (CBS 69161)

Death Of A Ladie's Man, 1977 (CBS 86042)

Recent Songs, 1979 (CBS 86097)

Various Positions, 1984 (CBS 26222)

I'm Your Man, 1988 (CBS 460642)

The Future, 1992 (Sony/ Columbia 472498)

Cohen Live - Leonard Cohen in Concert, 1994 (Sony/ Columbia 4771712)

More Best Of, 1997 (4882372)

Field Commander Cohen - Tour of 1979, 2001 (Columbia CK 66210)

Ten New Songs, 2001 (Columbia 501202 2)

The Essential Leonard Cohen, 2002 ( Columbia 497995 1)

Dear Heather, 2004 (Columbia 5147682)

Blue Alert, 2006 (Columbia 88697 08808 2)

Live in London, 2009 (Columbia 88697 - 40502-2)

Greatest Hits, 2009 (88697581772)

Live At The Isle Of Wight Festival 1970, 2009(Columbia 88697579162)

Old Ideas, 2012 (Columbia: Smi Col (Sony Music)

ASIN: B0067LY4WG )

or

COMPILATIONS & COLLECTIONS

or

- C O H E N P E D I A -

sitemap (inhaltsverzeichnis)

or

back to www.leonardcohen.de

mit freundlicher Unterstützung von SONY