Christof Graf `s - leonardcohen.de - websites

Alles über L e o n a r d  C o h e n  von A - Z - Das  C O H E N P E D I A

Foto: Christof Graf

VIII. The Cohenpedia - Leonard Cohen von A - Z

(Quelle: Christof Graf`s Bücher über Leonard Cohen - ,,Partisan der Liebe" (1996) und ,,Titan der Worte" (2010)

S

SISTERS OF MERCY, The

(siehe auch ELDRITCH, Andrew)

Mit dem Bandnamen ,,The Sisters Of Mercy" hat Boss und Gründer der Band, Andrew Eldritch dem Begriff ,,Kult" eine neue Dimension gegeben. Nach jahrelanger Plattenpause ist die Vorzeige-Band der ,,Gothic Szene" wieder auf Tournee.,,Anfang der 80er Jahre entwickelte ich für die Band einen geheimnisvollen, psychodelisch-mystisch anmutenden Power-Sound mit entsprechenden Texten", erinnert sich Eldritch zurück. ,,Viele ordneten uns dem Gruft-Rock zu. Doch die ganze Schubladen-Schieberei warnoch nie mein Ding. Mir ging es nur darum, sich von der Masse abzuheben. Musikalisch

siedelte ich ,,The Sisters Of Mercy" schlichtweg im Rock-Bereich an." Dennoch setzte sich der Frontmann in seinen Konzerten stets als ,,Fürst der Dunkelheit" in Szene. Heute sagt er dazu schmunzelnd: ,,Ich glaube, ich hätte mich so bunt anziehen können wie nur möglich, die Leute hätten mich dennoch als Obergruftie gesehen. Aber egal, schliesslich ist das unser Aushängeschild und das, wofür uns die Leute mögen."Ein Aspekt übrigens, der auch den Kult von Sisters Of Mercy ausmacht. Seit Jahren müssen die Fans der Band auf ein neues Album warten. Seit Jahren zehrt die Band noch aus ihrer letzten Veröffentlichung ,,Greatest Hits" aus dem Jahre 1993. Das letzte Studioalbum ,,Some girls wander by mistake" liegt schon fast neun Jahre zurück. Dennoch hört man bei fast jährlich stattfindenden kleinen Europatourneen neues Songmaterial. Neben Hits wie ,,Temple of love", ,,When you don`t see me", ,,More" oder ,,Doctor jeep" macht das neue Songmaterial mittlerweile schon fast die Hälfte eines Sisters Of Mercy-Konzertes aus. Und warum so lange Jahre kein neues Album der Band, die sich einst nach einem Hit von Andrew Eldritchs Songwriter-Idol Leonard Cohen nannte? ,,Angefangen hatte alles durch einen Clinch mit der Plattenfirma. Danach folgte ein kreatives Loch und personelle Unstimmigkeiten innerhalb der Band", erklärt Eldritch, der in Oxford Französisch und Deutsch studierte und seit über einem Jahrzehnt in Hamburg lebt. ,,Unsere Fans haben uns die Treue gehalten. Sie sind quasi wie ein Bandmitglied. Auch wenn man manchmal glauben möchte, wir bekommen gar nicht mit, was sich vor uns unter der Bühne tut, - wir spüren es. Alles, was das Publikum bei unserer Musik empfindet, spiegelt sich in unserer Show wieder. Das Publikum ist der Spiegel unserer Musik."

So ein Konzertvorbericht aus dem Jahre 2001.

back to the

- C O H E N P E D I A -

sitemap (inhaltsverzeichnis)

or

back to www.leonardcohen.de