Christof Graf `s - leonardcohen.de - websites

Alles über L e o n a r d  C o h e n  von A - Z - Das  C O H E N P E D I A

Foto: Christof Graf

VIII. The Cohenpedia - Leonard Cohen von A - Z

(Quelle: Christof Graf`s Bücher über Leonard Cohen - ,,Partisan der Liebe" (1996) und ,,Titan der Worte" (2010)

V

Vox

Sänger von U2. In dem Film "I`m Your Man" singt er zusammen mit U2-Kollege The Edge Hallelujah und erklärt, warum er Leonard Cohen so faszinierend findet:

Das knapp 100minütige Werk ist eine Melange aus Konzertfilm, Reportage und Dokumentation zugleich. Der Hauptprotagonist, Leonard Cohen - ist - obwohl Themengeber - nur Nebendarsteller. Im Mittelpunkt stehen seine Lieder. Gesungene und gesprochene Worte. Lieder, die bis auf das Finale mit Bono und The Edge von U2, jedoch zumeist von anderen interpretiert und Worte sowohl von Cohen selbst, wie auch von den agierenden Musikern. Resultat sind Kommentare von allen, die als verbindendes Glied wirken, um ein Gesamtbild der Legende Leonard Cohen abzugeben, ohne dass es den typischen ARTE-Ich-Erklär-dir-die-Welt-Charakter hat. Lunson möchte etwas Verbindendes schaffen zwischen dem, was die Legende Cobden schafft und hinterlässt, für junge und alte Musiker und für alle jene, die sein Werk und Leben mögen. Das Manko? Selbst 100 Minuten sind dafür zu weni selbst g und man hätte sich vielleicht noch eine andere Auswahl an Künstler vorstellen können.

Der Film beginnt mit einem Konzertausschnitt von Nick Cave, der sich schon in den 90ern an Coverversionen von Cohens Liedern, wie z.B. ,,Tower Of Song" verdingte, und hier den Film mit seiner Version von ,,I`m Your Man" in die Reihe der Tributzollenden stellt. / Schnitt/ Dann schwärmt Hal Willner, der Regisseur: ,,Das kanadische Konsulat plante eine Show mit Liedern von Leonard Cohen und fragte, ob ich interessiert wäre. Allein der Gedanke, eine so lange Zeit mit so wunderschönem Material zu verbringen liess mich Ja sagen. Ich war sofort dabei. Ich war überwältigt. Von soviel Poesie. Und von so wunderschöner Musik." / Schnitt/ Dann singt Nick Cave wieder ,,I`m Your Man"/ Schnitt/ ,,Als ich das erste Mal Leonard Cohen hörte wohnte ich in Venkeretta, einer sehr konservativen Stadt", hört man Nick Cave im Hintergrund sagen. ,,Die große Schwester eines guten Freundes, hat mir das Album ,,Love & Hate" gegeben. Sie spielte es mir vor, danach war alles anders. Ich fühlte mich plötzlich, wie der coolste Typ in ganz Vengeretta, weil ich etwas entdeckt hatte, was kein anderer vor mir in Vengeratta entdeckt hatte, die Musik von Leonard Cohen. Danach war alles anders./ Schnitt/ Cave singt, nachdem er sich an seine Jugenderinnerungen und an seine erste Begegnung mit Cohen erinnert hatte, weiter. / Schnitt/ Es folgen Ausschnitte aus dem NBC-Film ,,Ladies & Gentlemen, Mr. Leonard Cohen", in dem Cohen zitiert wird: ,,Ich wurde 1934 in Montreal geboren. Ich wurde in Ketten geboren", so ein Auszug aus einem seiner frühen Gedichte, welches zu Bildern seiner Kindheit zitiert wird, bevor schließlich Cohen zum ersten Mal selbst im Film beteuert, dass er nicht ,,sehr nostalgisch ist". Ich schaue nicht zurück, und sehe, was ich erreicht habe, oder was nicht. Diese ist bei mir einfach nicht sehr ausgeprägt. Ich bereue nichts, ich habe aber auch keinen Grund, mich selbst zu loben."/ Schnitt/ … und The Edge von U2 schwärmt: ,,In der Musik ist Leonard Cohen für mich so etwas wie eine prophetische Stimme. Er ist eine Autorität von fast biblischer Größe. Dies hat mit Sicherheit auch mit der Einzigartigkeit zu tun, wie er an seinen Texten arbeitet. Er braucht Jahre, bis er einen Song beendet hat."/ Schnitt/ und Nick Cave bringt es auf den Punkt, in dem er feststellt, ,,dass er einfach Schreiben kann". Er hat den Vorteil, wirklich schreiben zu können."/ Schnitt/ Vilmer ergänzt: ,, er verbringt die Tage damit, sich um einzelne Sätze, um einzelne Worte, zu kümmern." / Schnitt/ Aktuelle Schwarz-Weiß-Bilder von Leonnard Cohen und einige seiner Kommentare, die dem Film, der mehr Konzertfilm ist, doch noch etwas Dokumentarisches geben: ,,Ich sage mir immer, du hasst nicht ewig Zeit. Du weißt, wann etwas fertig ist. Es gibt immer mindestens 10 Versionen. Du musst aufschreiben, was dir in den Sinn kommt, um das Gesamtwerk erkennen zu können, bevor Du den Rest wegschmeißt." /Schnitt/ Dann erklärt Bono Vox von U2: ,, manche Menschen bauen Türen. Sie sind Tischler. Andere Menschen schneiden Hecken oder sind Krankenschwester oder Ärzte. Leonard Cohen ist Songwriter, das ist sein Beruf. Er wacht eines Morgens auf und da ist diese Idee, die ihn anstrahlt. Nein, nein, so ist das nicht bei Leonard Cohen. Bei ihm ist es so, dass er sagt, darauf habe ich lange gewartet."

back to the

- C O H E N P E D I A -

sitemap (inhaltsverzeichnis)

or

back to www.leonardcohen.de